Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

4.10.18 - Habe dein Buch gelesen. Einfach genial. Habe mich in einigen Dingen wiedererkannt. Und das Dream Board ist eine super Idee die ich umsetzen werde Danke. LG Birgit

6.10.18 - Tolles Buch 

Das Buch ist einfach nur Spitze. Hat mir sehr geholfen manche Sachen umzusetzen

28.10.18 - Betrifft uns ALLE! 

Habe das Buch gekauft und lesen dürfen. Bin begeistert und kann das Buch nur empfehlen, da der Autor praxisnahe Tipps an die Hand gibt. W.Meyer

28.10.18 - Hilfreich und preisgünstig!!! Ich finde dieses Buch für pflegende Angehörige sehr nützlich.
Denn meistens stehen gerade die Angehörigen alleine vor Problemen und da ist dieses Buch echt eine "Hilfe".
Dem Autor ein Lob!!!????
Hoffentlich gibt es eine Zugabe!? (J.Jakob)

29.10.18 - Mit großem Interesse habe ich das Buch gelesen. Viele Jahre schon beschäftige ich mich mit dem Thema Stress und dessen Bewältigung. Und ich habe bereits vieles dazu gelesen. Dieses Buch ist etwas besonderes. Es ist aus der Praxis für die Praxis geschrieben. Es ist kein theoretisches Konstrukt sondern ein sehr klar und verständlich formulierter Leitfaden für die, die Angehörige pflegen und mit dieser Zusatzbelastung gut umgehen wollen. Daniel De Paola versteht es auch in sehr einfühlsamer Art und Weise hier und da den Finger in die Wunde zu legen, um dann oft sehr einfache und gerade deshalb wirksame Anregungen zu geben und Methoden zu vermitteln. Dieses Buch kann man von vorne nach hinten lesen, so wie ich es getan habe. Und jetzt steht es im Schrank in Griffweite und ich werde sicherlich immer mal wieder schwerpunktmäßig hineinschauen - und das, obwohl ich (zurzeit) keine Angehörigen zu pflegen habe. Denn das, was Daniel De Paola in seinem sehr empfehlenswerten Buch schreibt, ist nicht nur für Menschen, die Angehörige pflegen. (Markus Hein)

4.11.18 - Dieses Buch gehört aus meiner persönlichen Sicht in die Hände jedes Pflegenden. Warum denke ich so?
Weil es von einem Praktiker für Praktiker geschrieben ist. Er spricht Leser an, die als Angehörige Rat suchen, oft einfach überfordert sind - physisch und psychisch.
Was mir gefällt ist, dass der Autor gleich zur Sache kommt. Er schreibt nicht drum herum. Vielmehr sagt er selbst, er habe es ohne theoretischen „Schnickschnack" geschrieben. Wir haben in unserer Familie zwei Frauen, die an Demenz erkrankt sind - meine Schwiegermutter und meine Mutter.
Ich glaubte, ich kenne mich aus. Aber wenn du vor konkreten Fragen stehst, selbst den Zeitdruck erfährst, die Verzweiflung, die Ungeduld als Betreuender, dann ist die ganze Theorie ‚im Eimer.'
Ich bin nicht gegen Theorie. Ganz im Gegenteil. Aber ich glaube, dass dieses vorliegende Buch schnell anpeilt, was den pflegenden Angehörigen unter den Nägeln brennt, nämlich: Wie schaffe ich es, meinen Lieben zu helfen, ohne dass ich selbst daran zugrunde gehe?
Daniel De Paola hat die Ratschläge so gut aufgearbeitet, dass sie auch für Leser interessant sind, die ohnehin nach Wegen suchen, Stress im Alltag abzubauen.
Was durchdringt: Daniel De Paola ist ein Familienmensch, eben wie die meisten von uns. Das gibt dem Buch noch einmal einen zusätzlichen ‚positiven Drive', macht den Autor zudem sehr sympathisch.
Ich habe das Buch gern gelesen und ich werde es weiter als ständigen Ratgeber nutzen. Das kann ich denjenigen, die als Pflegende Hilfe und Unterstützung suchen, nur empfehlen. U.Müller

7.11.18 - Hilfe für Pflegende Angehörige 

Dieses Buch ist eine tolle Bereicherung für uns alle. Es zeigt pflegenden Personen einen Weg auf, wie sie wieder mit sich selber in Verbindung kommen können.
Wer kennt nicht dieses Gefühl, sich selber bei der Pflege eines geliebten Menschen stark zurückzustellen.
Damit ist aber keinem geholfen, weder dem zu pflegenden noch dem der pflegt.
Hilfestellungen bei diesem Problem zeigt dieses Buch auf. Jeder, der es liest, word davon profitieren, weil es ihm besser gehen wird, wenn er nur einige der Ratschläge umsetzen wird, die man in diesem Buch findet.
Ein äusserst empfehlenswertes Buch! (Sabine B.)

8.11.18 - Aus der Praxis - für die Praxis 

Dieses Buch ist wirklich genial.
Ich denke, ich kann das gut einschätzen, da ich selbst Krankenschwester bin und viele Jahre als Pflegedienstleitung einen diakonischen Pflegedienst geleitet habe. Außerdem haben wir 4 Jahre meine Schwiegermutter in unserem Haus gepflegt.
Die Tipps zum Umgang mit Demenzkranken sind Gold wert für alle Angehörigen - und sie müssten Pflichtlektüre bei Mitarbeitern der Pflegedienste, Tagespflegen und Altenheime werden, denn auch hier könnten diese Anregungen bei aller Zeitnot manche Situation entschärfen und die Pflege und Betreuung erleichtern.
Und die Anregungen zur Stressbewältigung wie die Minimeditationen sind wirlich genial und leicht umsetzbar.
Danke für dieses praxisnahe Buch! (B.Tanneberger)

10.11.18 - Verbesserung der Lebensqualität

Ich finde, dass das Buch sehr handfeste, hilfreiche Hinweise gibt: nicht nur für pflegende Angehörige, sondern für jeden der mit dem Thema Stress und Überlastung konfrontiert ist. Mir zeigt es deutlich, wenn man selbst für sich gut sorgt, dies die Voraussetzung ist auch für den anderen unterstützend da zu sein. Und nur in dieser Balance wird allen Beteiligten Rechnung getragen. Prädikat: wertvoll !! (Dagobert H.)

 

Ich bedanke mich herzlich für alle Rezensionen, die mir wertschätzend und auch kritisch geschrieben wurden. Sie haben sich die Zeit genommen, mein Buch zu lesen und es zu bewerten. Das ist wie Applaus für den Autor und tut gut.

Ihr Daniel De Paola